Am Dortmunder U: Lette soll Obdachlosen ermordet haben!

Das Tötungsdelikt an einem Obdachlosen in der Dortmunder Innenstadt vor rund zwei Wochen sorgte für Entsetzen und erfuhr mediale Aufmerksamkeit. Nachdem die Polizei zunächst eine Person vorläufig festnahm, sich der Tatverdacht jedoch nicht erhärtete und der Mann wieder gehen durfte, sucht die Dortmunder Behörde nun mit einer Öffentlichkeitsfahnung nach einem neuen Beschuldigen. Ein 45-jähriger Mann aus Lettland ist demnach dringend tatverdächtig, den Mann am Dortmunder U-Turm am Sonntag, den 19.09., getötet zu haben und wird daher von der eingerichteten Mordkommission per Haftbefehl gesucht.

Der Tod des 45-jährigen Dortmunders durch Fremdeinwirkung ist nur der traurige Höhepunkt von Gewalttaten an Obdachlosen der nahen Vergangenheit. Zuletzt Ende April / Anfang Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass eine Bande in der Dortmunder Innenstadt eine regelrechte Raubserie gegen Wohnungslose verübte, wobei die Opfer brutal bestohlen und zum Teil schwer verletzt wurden (wir berichteten). Im Februar 2021 wurde ebenfalls ein Obdachloser im Dortmunder Kaiserstraßen-Viertel in Mitleidenschaft gezogen. Wieder wurde der Geschädigte beraubt und brutal attackiert (wir berichteten ebenfalls). Auch in diesen Fällen waren die Täter augenscheinlich ausländischer Herkunft.

Es ist schockierend, dass offenbar Obdachlose in unserer Stadt immer öfter ins Visier von Gewalttätern geraten. Abgesehen davon, dass es per se inakzeptable ist, dass Deutsche in einem vermeintlich reichen Industrieland auf der Straße leben müssen, scheinen diese nun nicht nur der Witterung, sondern auch zunehmend hemmungsloser Gewalt ausgesetzt zu sein. Diese Entwicklung der gesellschaftlichen Verrohung scheint sich u.a. anhand aufgezählter Beispiele durch den hofierten Multikulturalismus vorsichtig formuliert nicht gerade zu entspannen – man mag es kaum glauben!

2 Kommentare

  1. Feindliche Ausländer sind doch hier willkommen ! Es hat den Anschein , das die Polit Bagage noch mehr Feinde ansiedeln möchte ! Warum nur ? Genau genommen sollen die Menschen Steuern zahlen aber dabei nieder gehalten werden . Der Zahltag wird kommen .

  2. Es verdient besondere Erwähnung das die Wesen vom Nordstadtbolg sich im Umfeld des U Turmes rührend über feindliche Ausländer kümmern. Aber gerne vergessen wie gefährlich die sind. Es wird Zeit feindliche Ausländer zu benennen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.