Siegfried Borchardt ist tot – ein kleiner Nachruf!

In der Nacht auf Sonntag (03.10.) wurde Siegfried Borchardt mit 67 Jahren nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt und einer tödlichen Diagnose aus dem Leben gerissen. Mit dem Ableben Borchardts verliert die nationale Bewegung, der im Laufe seines Lebens einigen Organisationen und Vereinen im rechten Lager beiwohnte, einen treuen und erfahrenen Mitstreiter. Sie verliert einen standhaften Kameraden der alten Schule und einen konsequenten Kämpfer der deutschen Sache. Zweifelsohne hat der gestandene Nationalist die Nachkriegsrechte im großen Maße mitgeprägt. Ohne wenn und aber hat er insbesondere in unserer Heimatstadt Dortmund den Aufbau und die Etablierung nationaler Strukturen in großen Teilen mitgetragen und hat sich großer Verdienste erworben. Über Generationen hinweg und über Stadtgrenzen hinaus war Borchardt als politischer Aktivist und Anhänger von Borussia Dortmund bekannt.

Die Nachricht über seinen Tod verbreitete sich wie ein Lauffeuer und schockierte. So verwundert es auch kaum, dass die bundesweite Medienlandschaft sich mit Meldungen über den Tod des 67-Jährigen überschlug. Ebenso wenig verwundern all die geschmacklosen und von inbrünstigem Hass geprägten Äußerungen linker und linksextremer Kreise, die nach seinem Ableben in den Sozialen Medien kursieren. Sie zeigen wieder einmal wessen Geistes Kind diese verlorenen Seelen sind, die sonst Moralapostel spielen und von Menschlichkeit und Respekt faseln. So wie wir Borchardt kennengelernt haben, würde er jedenfalls über all den Spott und die Häme herzhaft lachen und sich in seinem langjährigen Handeln gegen den Missgunst dieser trostlosen Zeit bestätigt sehen.

Für aktuelle Informationen rund um einen Trauermarsch am anstehenden Samstag (9.10.) zur ehemaligen Wohnung Borchardts, einer eingerichteten Gedenkstelle, die Beerdigung und sonstige Hinweise, verweisen wir auf den Telegramm-Kanal seiner engen Kameraden und Parteifreunde von Die Rechte Dortmund.

Siggi – Ruhe in Frieden!

7 Kommentare

  1. Mach es gut Siggi . Danke für die geilen Gespräche… Schade das wir uns aus den Augen verloren haben ! Heil Dir Siggi . Wir sehn uns am Tisch der Helden!!!!

  2. Da ist ein großer von uns gegangen, ich werde ihn
    vermissen.Ich bin 61jahre alt ich habe die zeit genossen. Ich mein die zeit seiner Jugend.
    Natürlich werde ich den letzten weg mit ihm gehen.

    RIP

    MEIN FREUND DU WARST FÜR UNS EIN VORBILD

  3. Wer sagt denn das nun die Bewegung für die Menschen in Deutschland zu Ende ist . Dieser Nachruf ist der Beweis das es noch Menschen gibt ,die sich für dieses Land einsetzten . Diese Anzahl wird sogar höher.

  4. Diese Nachricht verbreitete sich am Sonntag wie ein Lauffeuer. Und das eine oder andere Tränchen fiel. Sätze fielen wie
    “……die einzigste Persönlichkeit die man aus Dortmund kennt.” Unabhängig davon wie man sich im Leben mal gegenüber stand. Eine größere Anerkennung gibt es nicht. Authentisch bis zum Ende.

    Ruhe in Frieden mit einem schelmischen Lachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.